67 junge Pharma-Assistentinnen und zwei Pharma-Assistenten feierten in der Bärenmatte in Suhr ihren erfolgreichen Lehrabschluss. Landammann und Bildungsdirektor Alex Hürzeler lobte die angehenden Berufsfachleute in seiner Diplomansprache für ihre schulischen Leistungen und für ihre verantwortungsvolle Aufgabe im Umgang mit Menschen.

diplom

Fabian Vaucher (Präsident AAV), Jörg Pfister (Rektor KV Baden) und Bildungsdirektor Alex Hürzeler gemeinsam mit zwei der besten Diplomandinnen.

Aarau, 02.07.2013 – Gemeinsam mit den Ausbildungsverantwortlichen, Freunden und Familienangehörigen feierten gestern die 69 Pharma-Assistierenden in der Bärenmatte in Suhr den Abschluss ihrer Berufsausbildung. Die beiden Prüfungsleiter Kurt Giezendanner (KV Aarau) und Daniel Brunner (KV Baden) lobten die Diplomandinnen und Diplomanden für die sehr guten Leistungen und die hohe Durchschnittsnote von 4,9. Speziell honoriert wurden Patricia Müller, Laura Privitera, Sibylle Kögel und Patricia Müller, welche mit den besten theoretischen oder praktischen Prüfungsergebnissen abgeschlossen haben.

Eine Rose vom Bildungsdirektor

Lobende Worte verwendete auch Landammann Alex Hürzeler in seiner Diplomansprache. Als Bildungsdirektor würdigte er nicht nur die erfolgreichen Abschlüsse nach der dreijährigen Lehrzeit. Mit klaren Worten verwies er auch auf das vielfältige und verantwortungsvolle Aufgabengebiet der frisch diplomierten Berufsfachleute. «Sie sind zu beneiden, denn Sie haben den Durchblick im Medikamentenmanagement», rühmte er und bedachte damit dem Sicherheitsaspekt bei der Medikamentenabgabe. Auch für die Wichtigkeit des Zuhörenkönnens und die Freude, für die Kundschaft medizinische Anlaufstelle zu sein, verteilte Hürzeler eine Rose und lobte: «Sie haben während ihrer Ausbildung gelernt, mit Menschen umzugehen!»

Mit Schwung in den Arbeitsalltag

Mit einer beschwingten Feier wurden die 67 Pharma-Assistentinnen und zwei -Assistenten EFZ in den Berufsalltag entlassen. Dort werden sie nun mit Fachwissen und Kompetenz ihre Arbeit in der Apotheke aufnehmen und den neuen Lehrlingen nach den Sommerferien Vorbild sein.

Weitere Auskünfte erteilt:
Fabian Vaucher, Präsident Aargauischer Apothekerverband, 079 507 98 05

Download Medienmitteilung [PDF]