Der Aargauische Apothekerverband (AAV) begrüsst den Entscheid des Regierungsrates: Die Beteiligung von Ärzten an einer Versandapotheke ist eine unzulässige Umgehung des Selbstdispensationsverbotes, die vor allem der Einkommenssteigerung der Ärztesaläre dient. Der AAV kritisiert das Vorhaben, das Rechtsverfahren nach 10-jähriger Diskussion weiter unnötig und kostenintensiv in die Länge zu ziehen.
Download Medienmitteilung [PDF]